easy-FAQs

Titelbild_easy-FAQs_mit_easy folder

Diese easy-FAQs liefern Antworten auf die häufigsten Fragen zum Konzept des neuen Englisch-Lehrwerks aus dem VERITAS-Verlag.

1. Warum ein neues Lehrwerk?

  • Miras Freunde mit Sätzen I am from ...
    Lili Richter, Wien

    Die Welt soll für alle SchülerInnen, auch abseits der Schule, mit und über Englisch erschließbar gemacht werden. Der Link dazu ist ihr Smartphone.

  • Der schülerzentrierte Zugang erfolgt über die Welt der Kinder/Teenager (Videos, Songs, Freunde, Games, Memes, etc.), d.h. ein lebensnaher, handlungsorientierter Unterricht.
  • Sprache(rwerb) und Lernen sollen über positive Emotionen (Motivation, Freude; auf jeden Fall angstfrei!) erlebt und dadurch verankert werden. Das führt zu rasch sicht-, spür- und dokumentierbaren Lernerfolgen.
  • Lehrpersonen soll ein funktionierender Unterricht mit weniger Aufwand für sie, und mehr Erfolgserlebnissen (d.h. Motivation) auf Seiten der SchülerInnen, ermöglicht werden.

2. Wie soll das gehen?

  • Kleinschrittigkeit und überschaubare „Lernportionen“, Motivation & Erfolgserlebnisse machen im Rahmen der Ermöglichungsdidaktik Lernen als individuelle Erfahrung für SchülerInnen erlebbar. (siehe auch den Blogbeitrag “Die easy-Methode“)

easy_FAQs: Der Lernpfad

  • Der Strukturverlauf (Aufbau) und rote Faden (Storyline, Identifikationsfiguren) sowie der „Lernpfad“ (folgt einer Progression und ist auf alle Lehrwerksteile abgestimmt) gibt LehrerInnen wie SchülerInnen einen klaren Rahmen und somit Sicherheit.
  • Ein- bzw. Umstieg für Lehrerinnen so easy wie möglich, Stichwort: LehrerInnen-Komfortpaket, Top-Betreuung und Unterstützung

3. Was macht easy einfach anders?

Das easy Student’s Kit besteht aus folder, book, pad, grammar & how-tos, und vocab & sounds.

(Die Links in der oberen Zeile führen direkt auf www.scook.at zu Demoversionen der entsprechenden Betandteile. Sehen Sie außerdem dazu den Beitrag: easy in Bildern“).

easy-FAQs: Alle Print-Komponenten von easy

  • Einfache Orientierung mit Hilfe des durchgehenden Farbleitsystems
  • Das sorgfältige Verweissystem zeigt die Vernetzung aller Lehrwerksteile an und stellt Zusammenhänge her: book, pad, grammar & how-tos, vocab & sounds, Audios (Mediathek-App unter Android bzw. iOS)), und interaktive Übungen im E-Book PLUS
  • Der easy folder, die personalisierbare Sammelmappe, ist zugleich Lernraum, den die SchülerInnen selbstgesteuert, aktiv und individuell gestalten können, und der sie bei der Lernorganisation unterstützt.

Der easy-Folder

3.1 Gliederung

  •  5 Topics (Themenbereiche, GERS A1-A2) + ein Extra-Topic
  • 15 Units (Subthemen), d.h. 3 Units pro Topic
  • 45 doppelseitige Mikro-Lerneinheiten (Episoden), d.h. 3 Episoden pro Unit

3.2 Das „analoge Notebook“

easy-FAQs: Konzept des analogen Notebooks
Grafik: Stefan Podechtl, VERITAS-Verlag, Linz
  • Die ganzseitigen Bildimpulse („Bildschirmseite“) emotionalisieren und stellen eine Kontextualisierung her, die die Lösung der Tasks („Tastaturseite“) erleichtert.
  • Kleinschrittige Episoden machen die Lerninhalte für die SchülerInnen überschaubar und gut schaffbar.

 3.3 Struktur – Aufbau

  • In jeder Unit enthalten Impuls A und B neue Lerninhalte. Die dritte Episode dient der Wiederholung bzw. Differenzierung.
  • Die Tasks bauen aufeinander auf (Progression) und trainieren alle Skills. Der strichlierte Lernpfad beginnt beim Lernziel (oben rechts) und führt jeweils durch die Episoden. Verweise in die weiteren Komponenten zeigen entlang des Lernpfads weitere Lernmöglichkeiten an.
  • Im pad, das der Struktur des book folgt, finden SchülerInnen umfangreiches Übungsmaterial inkl. Verweisen zu interaktiven Aufgaben im E-Book PLUS.
  • Aussprachevideo in der VERITAS Mediathek
    easy in der VERITAS Mediathek App

    Jede Unit hat ein zentrales Grammatik-Thema. Dabei erarbeiten und leiten die SchülerInnen die Strukturen anhand von Beispielen ab (induktiver Zugang). Verweise führen ins grammar & how-to-Heft. Grammatik-Zusammenfassungen (nach Bereichen) dienen der Überprüfung.

  • Der thematische Wortschatz wird in den Episoden erarbeitet (My new words). Von dort führt der Lernpfad ins vocab & sounds-Heft zu entsprechenden Wortlisten (vocab sheets) mit Beispielsätzen und Illustrationen. Dazu gibt es Ausspracheübungen (mit Audios und Videos).

3.4 Storyline und Charaktere (Identifikationsfiguren)

(Lesen Sie dazu den eigenen Blogbeitrag: “Mira’s Magic World – Characters and Storyline)”

  • easy-FAQs: Mira, die HauptfigurJede Episode (Mikro-Lerneinheit) ist inhaltlich abgeschlossen, aber auch Teil der gesamten Geschichte. Sie bildet einen klaren Rahmen und gibt Sicherheit, lässt aber auch der Kreativität Raum. Das „magic element“ sorgt für Spannung und Neugier.
  • Die Lehrwerksfiguren, allen voran „magic character“ Mira, führen durch die Story (roter Faden) und stellen emotionale Bindungen zu den SchülerInnen her. Lerninhalte werden positiv und sinnstiftend erlebt und verankert, die Motivation steigt.
  • Die Einbettung von Erarbeitungs- und Übungsphase in einen emotionalen Kontext erleichtert vielen SchülerInnen das Lernen und steigert die Merkfähigkeit.

Es wurde oft versucht, aber noch nie erfolgreich umgesetzt: ein Schulbuch, das Lerninhalte in eine durchgängige Geschichte einbettet. easy hat es dennoch gewagt – und der Versuch hat sich gelohnt!

3.5 Die easy-Formel: analog + digital = hybrid

Die interaktiven Übungen von easy sind smartphone-optimierteasy-FAQs: Die easy-App ist eine native Smartphone-App

  • Das analoge, gedruckte Student’s Kit (mit der Sammelmappe) funktioniert auch „ohne Strom und Internet“. Ebenso der umfangreiche Teacher’s Guide, mit bereits eingetragenen Lösungen (und CD-ROM).
  • Erweitert und optimiert werden diese Print-Produkte durch digitale Komponenten – z.B.
    • zusätzliche interaktive Übungspakete für SchülerInnen (E-Book PLUS, easy App (Android, iOS)), beide für Smartphones optimiert
    • oder das digitale Angebot für LehrerInnen (z.B. Schularbeiten und „Extra Practice“ Arbeitsblätter auf der VERA-Plattform oder „Online Progress Checks“ auf scook.at.

Cover von leitfaden "That's easy", oberer TeilIm 20-seitigen PDF-Leitfaden “That’s easy” werden die einzelnen Bestandteile von easy anhand von Fotos und Screenshots detailliert gezeigt und erklärt. Mit dem Button unten können Sie den Leitfaden downloaden.

Helena Hirsch, anglophil und katz-o-phil, ist Anglistin, langjährige Marketing-Verantwortliche für Moderne Fremdsprachen und Urgestein bei VERITAS. Nach wie vor (trotz Pension) Referentin, Unterstützerin der KollegInnen im Außendienst und fürsorgliche Begleiterin des neuen Englisch-Babys easy bei seinen ersten Schritten.

Schreibe einen Kommentar

Test

*

Gleich geschafft

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert. Ich bin damit einverstanden, dass VERITAS meine Daten für das Zusenden des Download-Links verarbeitet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

* = Pflichtfeld

Gleich geschafft

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert. Ich bin damit einverstanden, dass VERITAS meine Daten für das Zusenden des Download-Links verarbeitet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

* = Pflichtfeld

Blog jetzt abonnieren

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert. Ich bin damit einverstanden, dass VERITAS meine Daten für das Informieren über neue Blogbeiträge verarbeitet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

* = Pflichtfeld